Laut Medienangaben bis zu 300 Menschen spielten Maulwurf am Rande der Groß-Demo in Dannenberg / Splietau. Resultat ist ein 10m langes und bis zu 3m tiefes Loch.

http://video.spiegel.de/flash/1092921_996x560_H264_1400.mp4

In unmitelbarer Nähe dazu verkeilten Bauern auf einer Länge von etwa 1,5 km über 120 Traktoren. Die Räumung dieser Blockade dauert zur Stunde noch an:

Zur Stunde – um 11 Uhr – bemüht sich die Polizei, die noch verbliebenen Traktoren selbst wegzufahren. „Wir haben Spezialisten, die das können“, war von einem Polizisten zu hören. Von den vielen Einsatzkräften, die die Straße abgeriegelt hatten, sind einige noch vor Ort, damit niemand den Treckern zu nahe kommt. Doch nur aus dem nahe gelegenen Camp und aus dem Dorf sind wenige Interessierte gekommen, die das Geschehen nun vom Fußweg aus beobachten.

Am frühen Morgen kam es auf den Gleißen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei. Friedliche Atomkraftgegner_innen unternahmen mehre Blockadeversuche. Die Polizei ging hart vor, setzte Schlagstöcke, Pfefferspray und Tränengaß ein. Wieviele Verletzte es hier gab ist unklar, es gab aber welche.

Heute um 18Uhr Anti-Castor Aktion in Wuppertal.

Ein Ausführlicher bericht folgt nach Ende der Atkionen im Wendland