Archive for März, 2011

Samstag 2. April | Soli-Demo für AZ Köln | 18Uhr | Domplatte Köln

Donnerstag, März 31st, 2011

Seit fast einem Jahr be­steht ein Au­to­no­mes Zen­trum in Köln-​Kalk. In die­ser Zeit haben meh­re­re tau­sen­de Be­su­cher_in­nen in über 180 Ver­an­stal­tun­gen die­sen be­son­de­ren Ort ge­nutzt und selbst mit­ge­stal­tet. Das erste rechts­rhei­ni­sche Kino wurde ge­grün­det, in zahl­rei­chen Work­shops wur­den Fä­hig­kei­ten wei­ter­ge­ge­ben, die wö­chent­li­che Ar­beits­lo­sen­be­ra­tung half vie­len Men­schen bei Pro­ble­men mit der ARGE, dut­zen­de Kon­zer­te ver­schaff­ten lo­ka­len Bands end­lich kos­ten­lo­se Auf­tritts­mög­lich­kei­ten, Aus­stel­lun­gen fan­den ihr Pu­bli­kum, po­li­ti­sche Grup­pen nutz­ten das Haus für ihre Ar­beit – alles selbst­ver­wal­tet und un­kom­mer­zi­ell, ohne einen Cent von der Stadt. Die Idee eines Ortes, an dem Men­schen un­ab­hän­gig von ihrem Geld­beu­tel Kul­tur ge­nie­ßen und schaf­fen kön­nen, ist an­ge­kom­men.

Die be­setz­te ehe­ma­li­ge KHD-​Kan­ti­ne wurde jah­re­lang von der Stadt­spar­kas­se leer ste­hen ge­las­sen und dem Ver­fall Preis ge­ge­ben. Ohne die Be­set­zung wäre wei­te­re Jahre ohne Nut­zung Folge ge­we­sen. Die Be­set­zer_in­nen such­ten von Be­ginn der Bet­zung an das Ge­sprä­che mit der Po­li­tik. In zahl­rei­chen Un­ter­re­dun­gen wurde nicht nur die Idee eines Au­to­no­men Zen­trums dar­ge­legt, son­dern mit einem Nut­zung-​ und Fi­nan­zie­rungs­kon­zept der Weg frei ge­macht für ein drin­gend be­nö­tig­tes kul­tu­rel­les Zen­trum im rechts­rhei­ni­schen Köln.

Der Ober­bür­ger­meis­ter Ro­ters und die Stadt­spar­kas­se Köln haben sich gegen eine sinn­vol­le Nut­zung der Wies­berg­str. 44 aus­ge­spro­chen. Unter fa­den­schei­ni­gen Vor­wän­den und mit­tels Fehl­in­for­mie­rung der Öf­fent­lich­keit soll das Au­to­no­me Zen­trum ge­räumt wer­den und die ehe­ma­li­ge Kan­ti­ne ab­ge­ris­sen wer­den, ohne dass Pläne für eine Nut­zung des Ge­län­des be­ste­hen. Wie schon beim Bar­mer Vier­tel in Deutz wird der nächs­te „teu­ers­te Park­platz Deutsch­lands“ vor­be­rei­tet. Wir Freun­din­nen und Freun­de des Au­to­no­men Zen­trum, Linke, Ger­werk­schaf­te­rIn­nen und Kal­ker Bür­ge­rIn­nen rufen auf, am Sams­tag nach der Räu­mung des Au­to­no­men Zen­trum zur De­mons­tra­ti­on: „Für ein au­to­no­mes Zen­trum! – Alles muss man sel­ber ma­chen!“. Die Häu­ser kön­nen ge­räumt wer­den, das Ge­bäu­de einem Park­platz wei­chen, die Idee eines selbst­be­stim­me­ten Leben und einer selbst­or­ga­ni­sier­ten Kul­tur kann je­doch nicht ab­ge­ris­sen wer­den.

Sams­tag 2. April 2011, 18 Uhr, Dom­plat­te Köln

Grup­pen:
Agen­tur­schluss Köln, ADGH – De­mo­kra­ti­sche Ju­gend­be­we­gung in Eu­ro­pa, an­ar­chie&kekse, An­ar­chis­ti­sche Grup­pe Frei­burg, An­ar­chis­ti­sches Forum Köln, An­ar­cho­syn­di­kat Köln/Bonn, An­ti­fa­schis­ti­sche Ak­ti­on Neuss, An­ti­fa Heins­berg, Al­ter­na­ti­ve Liste Uni Köln, An­ti­fa Te­he­ran, An­ti­fa­schis­ti­sche Ju­gend Köln, An­ti­fa­schis­ti­sche Ko­or­di­na­ti­on Köln und Um­land (AKKU), An­ti­fa AK Köln, An­ti­fa Bonn/Rhein-​Sieg, An­ti­fa In­fo­por­tal Düs­sel­dorf, An­ti­fa Leich­lin­gen, An­tis­pe Aa­chen, AStA der Fach­hoch­schu­le Köln, Attac Köln, Aponaut On­line­zei­tung, Au­to­no­mes Zen­trum Aa­chen, au­to­no­mes Knast­pro­jekt, Au­to­no­me An­ti­fa Rem­scheid, Au­to­no­mes Frau­en­Les­ben­re­fe­rat Uni Köln, a³ Aa­chen, ad­dic­ted Dort­mund, An­ti­ka­pi­ta­lis­ti­sche Ak­ti­on Bonn, Banda si­nis­tra Er­lan­gen, Bil­dungs­streik AG Selbst­be­stimmt Leben, Bun­des­wehr-​Weg­tre­ten, Büro gegen Ras­sis­mus und Mi­li­ta­ris­mus in Düs­sel­dorf, cam­pus:grün Köln, Die KEAs, Die Linke.​SDS Köln, Fai­tes votre jeu! (Frank­furt am Main), Fach­schaft RWL/RSL Uni Köln, Grüne Ju­gend Köln, Gue­ril­la Girrls! die Fe­mi­nis­ti­sche Liste, Haus­pro­jekt Fer­ku­lum, In­dus­tri­al Wor­kers of the World (IWW Köln), In­ter­ven­tio­nis­ti­sche Linke Köln, Ju­gend­an­ti­fa Erft­stadt, Kam­pa­gne „Flora bleibt un­ver­träg­lich“, Köl­ner Ge­gen­strom gegen Atom­an­la­gen, Grup­pe Kri­sen­herd, Links­ra­di­ka­les B�ndnis Kon­troll­ver­lust Frei­burg, Leer­stands­mel­der Frei­burg, Lira Wup­per­tal, Links­ju­gend [’solid] Köln, Mau­er­fall (Ge­fan­ge­nen­zei­tung), Na­tur­freun­dIn­nen Köln-​Kalk (Be­zirks­grup­pe), So­zia­lis­ti­sche Selbst­hil­fe Köln Eh­ren­feld & Sa­li­er­ring, Sonne.​Mond und Ster­ne (so­most), plot­ter Ter­min­ka­len­der, Po­go­ra­dio, PUNK­STEL­LE, Pro­zess­be­ob­ach­tungs­grup­pe zu § 129 b (tayad), py­r­an­ha – Kam­pa­gne für ein Au­to­no­mes Zen­trum mit Tanz­flä­che, Q-Hof, queer­ge­stellt!, VVN/Bda Köln, Woh­nen und Leben e.V.,

Ein­zel­per­so­nen:
Dr. Ca­ro­lin But­ter­weg­ge MdL, Özlem A. De­mi­rel (MdL, DIE LINKE. NRW), Dr. Gün­ter Bell (Spre­cher DIE LINKE. Köln), Claus Lud­wig (Rats­mit­glied, Die LINKE.), Sen­gül Senol stellv. Spre­che­rin DIE LINKE. Köln, An­ge­li­ka Link-​Wil­den stell­ver­tre­ten­de Spre­che­rin LINKE.KÖLN, Horst Hilse (Köln), Bar­ba­ra Ko­berg, Peter Heu­mann (Mit­glied im Kreis­vor­stand DIE LINKE. Köln)

Ankündigung: Der kommende Aufstand

Donnerstag, März 31st, 2011

Ob Liebig 14, rote Flora oder Wiersbergstr. 44… der Gedanke des linken Freiraums stirbt nicht mit der Räumung. Zur Zeit geht es in Köln Kalk hoch her. Eine Anzahl Aktivistinnen und Aktivisten hat sich im Kölner Autonomen Zentrum verbarrikadiert, um der drohenden und angekündigten Räumung die kalte Schulter zu zeigen.

(mehr …)

Köln: Räumungsalarm in Autonomen Zentrum Wiersbergstr. 44!

Montag, März 28th, 2011

Keine Zeit für große Worte! Das AZ in Köln soll sicheren Infos zur Folge morgen geräumt werden, bzw diese Nacht. Es wird dazu aufgerufen entweder heute dort zu pennen, oder um 04.00Uhr vor das AZ zu kommen, um das Haus zu beschützen.

Weitere Infos: http://unsersquat.blogsport.eu/morgen-fruh-raumung-das-az-verhindern/

Anti-AKW-Demos: Zehntausende in Köln, Hunderttausende Bundesweit!

Samstag, März 26th, 2011

Es ist sehr schwer, die komplette Demo aufgrund ihre Größe zu dokumentieren. Deswegen: In der Folge eine Schilderung aus der Perspektive des antikapitalistischen Blocks auf der heutigen Anti-AKW-Demo in Köln:

(mehr …)

Luftschloss ‚WupperWandel‘ wird zum Schwarzbau!

Donnerstag, März 24th, 2011

In einer seit dem 21.03. auf der Homepage der Leichlinger Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“ veröffentlichen Pressemitteilung finden sich nun brisante Textpassagen aus dem am 29.05.1962 zwichen dem Grundbesitzer Günther Cremer und der Stadt Leichlingen abgeschlossenen Kaufvertrag beinhaltet. Diesen sollen an dieser Stelle ebenfalls unseren intressierten Leserinnen und Lesern präsentiert werden!
(mehr …)

Staat, Kapital, Atomkraft? Scheisse! Raus zum antikapitalistischen Block!

Donnerstag, März 24th, 2011
26. März 2011
11:00

Samstag, 26. März 2011

Köln-Neumarkt, 11Uhr

Genau einen Monat vor dem 25sten Jahrestag des tragischen Reaktorunfalls von Tschernobyl am 26.04.1986 blickt die Welt in das Antlitz einer wahrscheinlich noch viel größeren nuklearen Katastrophe:

(mehr …)

Was ist Anarchismus und viel wichtiger, was ist es nicht?

Donnerstag, März 24th, 2011

Anarchismus ist neben dem Wort Sozialismus ein Wort, was in den letzten 75 Jahren fast ausschließlich nur in Verbindung mit Chaos und chaotischen Lebensumständen gebracht wird, ergo was vollkommen missbraucht wurde. Dass dabei nicht auf die eigentliche Definition des Wortes eingenagen wird und es eigentlich -wenn es mal in den Medien auftaucht- nur in Verbindung mit vermeintlich schlechten Ereignissen gebracht wird, versteht sich dabei von selber. Also ist es zunächst wichtig zu wissen, was Anarchismus nicht ist.
(mehr …)

Samtag: AntiAtom Großdemonstration in Köln!

Donnerstag, März 24th, 2011

Zusammen mit einer rapide wachsenden Anzahl von Initiativen ruft auch die Anti-Atom-Gruppe Bergisch Land zur Teilnahme an der Anti-Atom-Großdemonstration unter dem Motto “Fukushima mahnt – endlich abschalten” jetzt am Samstag, den 26. März in Köln auf.

(mehr …)

AntiAtom: Hunderte auf kämpferischer Abschalten-Demo in Wuppertal

Dienstag, März 22nd, 2011

Bereits zum zweiten Mal versammelten sich hunderte Bürgerinnen und Bürger zur AntiAtom Montags-Mahnwache in Wuppertal. Wie in der Vorwoche war der Start bei Mina Knallenfalls auf der alten Freiheit um 18Uhr. Insgesammt sollen am 21.03.2011 Anti-Atom-Mahnwachen in über 720 Städten und Dörfen stattgefunden haben, woran sich über 140.000 Menschen beteiligt haben sollen!

(mehr …)

AntiAtom: Erneut Tausende auf AntiAtom-Demo in Köln

Sonntag, März 20th, 2011

In der Kölner Innenstadt sind am 19. März 2011 erneut tausende Demonstrant/innen zusammengekommen, um angesichts der Reaktorkatasprophe von Fukushima für einen sofortigen und weltweiten Ausstieg aus der Atomkraft zu kämpfen.


(mehr …)