Archive for the ‘Acht Cola Acht Bier’ Category

Kiezsport in Neviges

Montag, November 1st, 2010

(Ein kleiner Teil von Team Antifa / Quelle Google)

Für den 30.10.2010 hatten Neonazis aus der Umbung zur Demonstration ins beschauliche Velbert-Neviges mobilisiert. Etwas mehr als 100 waren diesem Aufruf gefolgt. Nachdem die Demo zunächst durch die Polizei verboten wurden, wurde dieses Verbot zwei Tage vor der Demo gerichtlich aufgehoben. Somit konnten die Nazis durch den Velberter Stadtteil Neviges maschieren und mussten dabei von nicht weniger als 1000 Beamt_innen vor den etwa 500 couragierten Gegendemonstrant_innen geschützt werden.

(mehr …)

Tempo: Für laufende Nasen

Freitag, Oktober 29th, 2010
Die Nazis vom Bergischen Land bis Essen planen mit tatkräftiger Unerstützung von Axel Reitz am 30.10. einen Aufmarsch in Velbert. Die Mobilisierung dazu ging zumindest im Herzen Elberfelds gründlich in die Hose…
„Du kannst dich kleiden, wie du willst – doch braune Scheiße stinkt.
Für dich bin ich die rote Flut – und ich will daß du versinkst…“

La Resistance – Kein Platz
(mehr …)

Bundeswehreinsatz beim Castortransport diesen November *UPDATE*

Mittwoch, Oktober 27th, 2010

Wie die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg berichtet, werden beim bevorstehenden Atommülltransport Anfang November im Wendland nichtnur 16.500 Polizist_innen für ‚Recht und Ordnung‘ und vermutlich auch für einige Gefangene, Velertzte wenn nicht sogar Tote sorgen. Wie nun bekannt wurde, hat das Innenministerium Niedersachsen und das Innere Bundesministerium bei der Bundeswehr ein Amtshilfe-Gesuch eingereicht, welches auch bestätigt wurde.

Wie das Innenministerium nun bekannt gab, beschränke sich die Amtshilfe der Bundeswehr ’nur‘ auf die Bereitstellung von Bundeswehrinfrastruktur zur Unterbringung der Tausenden herangekarrten Polizist_innen.

(mehr …)

Das Wendland im Zeichen der Repression

Dienstag, Oktober 26th, 2010

Es ist schon bemerkenswert, was im Vorfeld des für den 5.11. geplanten Atommülltransport alles geschiet. Scheinbar hat unser Staat mächtig Schiss vor dem Transport, was  zuerst durch die Aussagen der Polizei-Gewerkschaftler_innen deutlich wurde.

(mehr …)

Auf zum Protest!

Sonntag, Oktober 24th, 2010
27. Oktober 2010
19:00bis22:00

Tag-X steht unmittelbar bevor! Ab kommenden Mittwoch werden der Busbahnhof, die Straße am Busbahnhof sowie am Stadtpark (Teil der Montanusstr.) für die bevorstehenden ‚Sanierungsarbeiten‘ gesperrt werden. Was sich dahinter verbirgt ist nicht Geringeres als der symbolische Baubeginn des verhassten ‚WupperWandels‘!

Wir rufen die gesammte Bevölkerung, alle Parkschützer_innen und Freund_innen des Stadtparks, die linksautonome Szene, alle Umweltaktivist_innen sowie alle befreundeten Gruppen dazu auf, uns ab Mittwoch zu unterstützen!

  • Es gilt den Park zu schützen und den kapitalistischen Zeitgeist in die Knie zu zwingen!
  • Es gilt Proteste aus der bürgerlichen Mitte zu organisieren und diese Proteste gleichzeitig vor der Instrumentalisierung der rechstpopulistischen Sekte „pro Leichlingen“ zu schützen!
  • Es gilt Solidaritaet mit den zahllosen Verletzten von Stuttgart 21 durch umso entschlossene Proteste kundzutun!
  • Es gilt demokratische Grundzustaende wiederherzustellen und dabei den korruptem Kontrollwahn des Regimes zu brechen!
  • Es gilt den Willen der Bürgerschaft gegenüber dem Regime, den Lobbys und dem Kapital durchzusetzen!

Wir sehen dies als unsere legitime Pflicht oder zivile Courage und somit als unumgaenglich an! Wir solidarisieren uns mit allen und jede_r_m, der/dem die Sache ernst ist. Niemand wird von uns ausgegrenzt werden im Vorfeld!

Zuerstmal liefern wir etwas Karten- und Anschauungsmaterial:

Übersicht

  • Der rot markierte Berreich ist ab Mittwoch gesperrt, dort wird gebaut werden.
  • Den grün markierte Berreich ist der Ersatzbusbahnhof für die Bauphase.
  • Punkt (1) markiert den Infopunkt.
  • Die Polizeiwache ist ebenfalls verzeichnet. Direkt gegenüber ist eine Filliale der Kreissparkasse Köln/Bonn.

Weg vom Bahnhof in den Stadtpark

(1) markiert den Leichlinger Bahnhof. Dort haellt die RB 48 aus Richtung Köln und Wuppertal.

(2) ist der Infopunkt auf dem Spielplatz am Stadtpark.

Die rote Route ist einfach, wir raten diese zu nehmen, sollte Mensch sich nicht in Leichlingen auskennen.

Die grüne Route ist ein Schleichweg, der auch etwas Zeit einsparrt.

Der Infopunkt im Stadtpark wird jeden Tag sporadisch Besetzt sein. Alternativ bieten wir euch noch Infotelefon und W@P-Ticker an.

Infotelefon: 0178-6672598

W@P: In Arbeit

Einen EA gibt es auch, diese wird allerdings nur bei Bedarf aktiviert.

Solidaritaet mit den Opfern von Stuttgart 21!

Übermorgen finden an allen Bahnhöfen in Deutschland um 19Uhr ‚Schwabenstreiche‘ statt. Wir solidarisieren uns mit dieser Aktion und haben auch etwas vorbereitet.

Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns den Stadtpark klaut!

Halloween Kiezsports Festival in Velbert Neviges 30.10.2010 10Uhr Bahnhof Neviges

Donnerstag, Oktober 21st, 2010

Kiezsportler_innen aufgepasst! Die offen nationalistische NPD laedt für den 30.10. ab 10Uhr zusammen mit einigen Kammeradschaften zum großen Halloween-Kiezsports-Festival nach Velbert Neviges!

(mehr …)

Schottern für die Zukunft

Mittwoch, Oktober 20th, 2010

Noch knapp 3 Wochen, dann geht es auf ins Wendland. Am Wochenende des 6. November soll im Endlager in Dannenberg wieder der atomare Schrott einrollen. Wir befinden uns zur Zeit in der Vorbereitung auf dieses Wochenende und wollen hiermit mal ein Paar Infos verbreiten!
(mehr …)

Realsatire zur Lage in Deutschland und zu Stuttgart 21

Samstag, Oktober 2nd, 2010

Mitlerweile über 400 Verletzte in Stuttgart. Zwei davon verloren dank des beherzten Einsatzes von Reizgaß und Pfefferspray ihr Augenlicht. Eine Frau verstarb auf den Weg ins Krankenhaus. Die meisten Verletzten sind Kinder und Jugendliche, sowie ältere Menschen.

Deutschland, du Alptraum!
Indymedia-Fundstück:

Der Sprecher des Polizeipräsidiums Stuttgart Stefan Keilbach, der von der Räumung am Donnerstag im Park so begeistert war, wohnt übrigens:

Stefan Keilbach
Schmollerstraße 131
70378 Stuttgart

U2 -> Ausstieg Steinhaldenfeld.

Er freut sich bestimmt über Post und aufmunternden Besuch und Zuspruch. Waren ja ziemlich anstrengende Tage für ihn, so viele Verletzte zu befeiern…

Stuttgart, Wuppertal – Widerstand ist Überall!

Samstag, Oktober 2nd, 2010

Nach den schweren Polizeiausschreitungen am Donnerstag im Stuttgarter Schloßpark hatten mehrere Gruppen kurzfristig für Freitagabend, zum symbolischen Zeitpunkt um 21 Uhr zu Protesten gegen die Polizeigewalt und gegen umstrittene Leuchtturmprojekte profilierungssüchtiger Politiker und profitgieriger Investoren aufgerufen.

(mehr …)

Deutschland, du Alptraum

Freitag, Oktober 1st, 2010

Er­neut ist es der Staats­ge­walt ge­lun­gen, für Recht und Ord­nung zu sor­gen. Mit der­zeit 368 ver­letz­ten Ak­ti­vis­tIn­nen zeig­te Vater Staat ein­mal mehr, wie er De­mo­kra­tie ver­steht und diese auch um­setzt.

(mehr …)