Archive for the ‘Antikapitalismus’ Category

Selbstbestimmt gegen den ‚WupperWandel‘ und jeden sonstigen Scheiß!

Freitag, Juni 24th, 2011

Wie bereits an dieser Stelle geschildert bahnt sich ein baldiger Baubegin in der Leichlinger Stadtmitte, vor allem im Stadtpark an. Dies bedeutet zum Einen, dasz mit dem Mitspracherecht der oder des Einzelnen in der sogenannten „repräsentatieven Demokratie“ nicht besonders viel zu erreichen ist, da dieses gar nicht vorhanden ist und bestenfalls auf dem Papier existiert. Zum Anderen legetimiert es schon lange notwendig gewordene, kreatievere Protestformen bis hin zum zivilen Widerstand und der Stilllegung des öffentlichen Lebens.

Um dies auch umzusetzen waren und werden einige Überlegungen erforderlich (sein). An dieser Stelle wurden bereits Spekulationen zum Ablauf des Baus im Stadtpark veröffentlicht. In diesen wird nach wie vor von autonomer Seite festgehalten, lediglich der Zeitpunkt des Arbeitsbeginns ist noch unklar.  Denoch wird versucht, dies in Erfahrung zu bringen und natürlich wird dies dann schnellstmöglich der (wütenden) Bevölkerung mitgeteilt werden. Welche Mittel zu Verbreitung dieser Informationen neben dem Internet gewählt werden, wird bis dahin offen gelassen.

(mehr …)

Innenministerkonferenz auflösen!

Freitag, Mai 27th, 2011
22. Juni 2011
18:00

Bundesweite Demo am 22. Juni gegen die Innenministerkonferenz in Frankfurt

(mehr …)

‚WupperWandel‘ heißt Demokratie mit den eigenen Händen schaffen!

Mittwoch, Mai 25th, 2011

Mit dem heutigen Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichts Köln, welches ein Bürgerbegehren in Sachen Stadtpark Leichlingen und dem dortigen geplanten Supermarkt-Komplex formell ablehnt, scheint langsam das Ende der „demokratischen Möglichkeiten“ im Kampf um die Grüne Mitte gekommen zu sein.

(mehr …)

Heftige Proteste bei Bayer Hauptversammlung

Mittwoch, Mai 18th, 2011

Kräftige Demonstrationen zur Bayer HV versauten den Bossen einen geplant wundervollen Tag.

BAYER-Hauptversammlung 2011 ging dank Protesten kräftig daneben
(mehr …)

Blockieren. Sabotieren – Alles lahmlegen. Den Rassisten-Aufmarsch am 7. Mai in Köln verhindern!

Freitag, Mai 6th, 2011
7. Mai 2011
13:00

Am 7. Mai will die Ras­sist*in­nen-​Kom­bo von pro Köln wie­der ihre wi­der­li­che Hetze gegen „Aus­län­der„ und „In­te­gra­ti­ons­un­wil­li­ge“ auf die Stra­ße tra­gen. Wäh­rend ver­schie­de­ne an­ti­fa­schis­ti­sche In­itia­ti­ven zum Blo­ckie­ren des Rechts­po­pu­list*in­nen-​Auf­mar­sches auf­ru­fen, übt sich der eine Teil der po­li­ti­schen Klas­se (CDU und FDP) in Hor­ror­sze­na­ri­en von Ak­tio­nen der mi­li­tan­ten „Links­ex­tre­mis­ten“ und der an­de­re Teil (Bünd­nis “Quer stel­len!”) in jäm­mer­li­chen Got­tes­an­be­tun­gen „gegen Rechts“.

Der an­geb­lich ob­li­ga­to­ri­sche „Kampf gegen Rechts“ ist dabei nichts wei­ter als Ima­ge­pfle­ge für das bür­ger­li­che “To­le­ranz­boll­werk”, der Stadt Köln. Von einer erst­haf­ten Aus­ein­an­der­set­zung mit Ras­sis­mus und an­ti­mus­li­mi­schen Res­sen­ti­ments ist weit und breit nichts zu sehen. Von daher dürf­te es auch nicht über­ra­schen, dass die Po­li­zei Kölns – an­ders als in der Ver­gan­gen­heit – „pro Köln“ dies­mal den roten Tep­pich aus­rollt und die Rechts­po­pu­list*innen ihre Pro­pa­gan­da durch die Köl­ner In­nen­stadt tra­gen dür­fen.

Wir haben kei­nen Bock, am 7. Mai Teil der heuch­le­risch-​de­mo­kra­ti­schen Mas­kera­de zu sein. Wir haben kei­nen Bock, an ir­gend­wel­chen Sperr­git­tern den Rechts­po­pu­list*innen „Rote Kar­ten“ zu zei­gen. Wir haben kei­nen Bock auf Würst­chen­stän­de oder al­ter­na­ti­ve Ab­fall­be­sei­ti­gungs-​Ak­tio­nen.

Wir rufen statt­des­sen dazu auf, die­sem gan­zen Spek­ta­kel den Mit­tel­fin­ger zu zei­gen und den Ras­sist*in­nen-​Auf­marsch lahm­zu­le­gen. Wir laden euch ein, um 13 Uhr sich „im Her­zen der Dom­stadt“ auf der Schil­der­gas­se, der „größ­ten und be­deu­tends­ten Ein­kaufs­stra­ße“ zu sam­meln. „Das An­ge­bot hier ist schier un­er­schöpf­lich: große Kauf­häu­ser und zahl­rei­che leis­tungs­star­ke Ein­zel­han­dels­ge­schäf­te prä­sen­tie­ren den Be­su­che­rin­nen und Be­su­chern aus nah und fern ein in Deutsch­land bei­spiel­haft brei­tes An­ge­bots­spek­trum.“ By the way: die be­sag­te Stra­ße ver­läuft par­al­lel zum Auf­marsch-​Ge­biet der Rechts­po­pu­list*nnen.

Wer­den wir krea­tiv: Blo­ckie­ren. Sa­bo­tie­ren – ach, legen wir ein­fach alles lahm!

7. Mai – 13 Uhr – Schil­der­gas­se (Höhe May­er­sche Buch­hand­lung)
Bringt Wech­sel­kla­mo­ten mit!

Au­to­no­me Grup­pen

Quel­le: http://​de.​indymedia.​org/​2011/​04/​306133.​shtml

Für die soziale Revolution!

Samstag, April 30th, 2011

Wuppertal: 25 Jahre autonome 1.Mai Demo

Donnerstag, April 14th, 2011
1. Mai 2011
14:00

14:00 Uhr Treffpunkt Gathe vor dem AZ Wuppertal
anschließend Straßenfest auf dem Schusterplatz

Alle sollen verschwinden – Regierung stürzen! Für die soziale Revolution!

(mehr …)

Ankündigung: Der kommende Aufstand

Donnerstag, März 31st, 2011

Ob Liebig 14, rote Flora oder Wiersbergstr. 44… der Gedanke des linken Freiraums stirbt nicht mit der Räumung. Zur Zeit geht es in Köln Kalk hoch her. Eine Anzahl Aktivistinnen und Aktivisten hat sich im Kölner Autonomen Zentrum verbarrikadiert, um der drohenden und angekündigten Räumung die kalte Schulter zu zeigen.

(mehr …)

Köln: Räumungsalarm in Autonomen Zentrum Wiersbergstr. 44!

Montag, März 28th, 2011

Keine Zeit für große Worte! Das AZ in Köln soll sicheren Infos zur Folge morgen geräumt werden, bzw diese Nacht. Es wird dazu aufgerufen entweder heute dort zu pennen, oder um 04.00Uhr vor das AZ zu kommen, um das Haus zu beschützen.

Weitere Infos: http://unsersquat.blogsport.eu/morgen-fruh-raumung-das-az-verhindern/

Anti-AKW-Demos: Zehntausende in Köln, Hunderttausende Bundesweit!

Samstag, März 26th, 2011

Es ist sehr schwer, die komplette Demo aufgrund ihre Größe zu dokumentieren. Deswegen: In der Folge eine Schilderung aus der Perspektive des antikapitalistischen Blocks auf der heutigen Anti-AKW-Demo in Köln:

(mehr …)