Archive for the ‘Antikapitalismus’ Category

Luftschloss ‚WupperWandel‘ wird zum Schwarzbau!

Donnerstag, März 24th, 2011

In einer seit dem 21.03. auf der Homepage der Leichlinger Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“ veröffentlichen Pressemitteilung finden sich nun brisante Textpassagen aus dem am 29.05.1962 zwichen dem Grundbesitzer Günther Cremer und der Stadt Leichlingen abgeschlossenen Kaufvertrag beinhaltet. Diesen sollen an dieser Stelle ebenfalls unseren intressierten Leserinnen und Lesern präsentiert werden!
(mehr …)

Staat, Kapital, Atomkraft? Scheisse! Raus zum antikapitalistischen Block!

Donnerstag, März 24th, 2011
26. März 2011
11:00

Samstag, 26. März 2011

Köln-Neumarkt, 11Uhr

Genau einen Monat vor dem 25sten Jahrestag des tragischen Reaktorunfalls von Tschernobyl am 26.04.1986 blickt die Welt in das Antlitz einer wahrscheinlich noch viel größeren nuklearen Katastrophe:

(mehr …)

Was ist Anarchismus und viel wichtiger, was ist es nicht?

Donnerstag, März 24th, 2011

Anarchismus ist neben dem Wort Sozialismus ein Wort, was in den letzten 75 Jahren fast ausschließlich nur in Verbindung mit Chaos und chaotischen Lebensumständen gebracht wird, ergo was vollkommen missbraucht wurde. Dass dabei nicht auf die eigentliche Definition des Wortes eingenagen wird und es eigentlich -wenn es mal in den Medien auftaucht- nur in Verbindung mit vermeintlich schlechten Ereignissen gebracht wird, versteht sich dabei von selber. Also ist es zunächst wichtig zu wissen, was Anarchismus nicht ist.
(mehr …)

AntiAtom: Erneut Tausende auf AntiAtom-Demo in Köln

Sonntag, März 20th, 2011

In der Kölner Innenstadt sind am 19. März 2011 erneut tausende Demonstrant/innen zusammengekommen, um angesichts der Reaktorkatasprophe von Fukushima für einen sofortigen und weltweiten Ausstieg aus der Atomkraft zu kämpfen.


(mehr …)

AntiAtom: Demo für den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft

Donnerstag, März 17th, 2011
19. März 2011
14:00

Aufruf: Demo für den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft

Samstag, 19. März 2011

14 Uhr Neumarkt – Köln

Die nukleare Katastrophe in Japan zeigt uns allen zum wiederholten Mal, wie gefährlich und zerstörerisch die Nutzung der Kernenergie ist. Atomkraftwerke sind nie und können niemals sicher sein.

(mehr …)

AntiAtom: Montag Demo in Wuppertal, Mahnwachen in Solingen und Remscheid

Donnerstag, März 17th, 2011
21. März 2011
18:00

Vor über einer Woche ging es los. Durch das Erdbeben begann die nukleare Katastrophe und ständig gibt es neue Hiobsbotschaften aus Japan. Die Ereignisse haben auf furchtbare Art und Weise klar gemacht, was längst alle – nicht erst nach der Reaktorkatastrophe vor 25 Jahren in Tschernobyl – wissen müssten: (mehr …)

Energie-Revolution: Samstag 26.03.2011 bundesweit Anti-Atom Großdemos!

Montag, März 14th, 2011

26. März: Großdemos in Berlin, Hamburg, Köln

Jetzt ist es wichtiger denn je: In den kommenden Tagen und Wochen muss unser Protest gegen Atomkraft auf die Straße! Am Samstag, 26. März werden unter anderem in Berlin, Hamburg und Köln und einer der süddeutschen Großstädte bundesweite Großdemos stattfinden.

Stay Tuned!

Bundesweiter Anti-Atom-Protest auch im Bergischen Land

Montag, März 14th, 2011

(Wuppertal: Demonstration zieht zu Abschlusskundgebung)

Am heutigen Tag nahmen bundesweit nach Angaben von „.ausgestrahlt“ etwa 110.399 Menschen in über 450 Städten und Dörfern zeitgleich um 18Uhr an Mahnwachen gegen Atomkraft und als Solidaritätsbekundung mit den Opfern in Japan teil. Auch in Remscheid, Solingen und Wuppertal gab es kurzfristig organisierte Aktionen.

Wuppertal: Ca 1000 Demonstrant_innen blockieren Bundesallee B7

Gegen 18 Uhr sammelten sich hunderte Atomkraftgegner_innen in der Fußgängerzone auf der Alten Freiheit, direkt bei Mina Knallenfalls. Nachdem die Stimmung in einigen Reden aufgeheizt wurde und es eine sehr nette musikalische Live-Darbietung gab,  gab es für die Leute kein halten mehr.

Spontan zog die Menschenmenge begleitet von einem Lautsprecher und Parolen in Richtung Brunnen, um dann auf die Hauptstraße zu wechseln. Die Polizei übte sich heute in Abwesenheit und war erst Präsent, nachdem die Demo auf die Kreuzug am Döppersberg zog und sich dort niederließ. Somit waren neben der Hardt und dem Busbahnhof auch wiedermal die Bundesallee B7 betroffen und eine Zeit lang blockiert.

Nach einer Weile zog die Demo über den Busbahnhof in Richtung Innenstadt. Zurück am Ausgangsort folgte eine Abschlusskundgebung. In den Reden des Tages wurde eine Abschaltung alles AKW gefordet. Diese Forderung wurde ausdrucksvoll auf die Straße getragen!

Solingen / Remscheid: Kundgebungen gegen Atompolitik

Auch hier gab es kleinere Kundgebungen. In Remscheid sammelten sich etwa 80-100 Atomkraftgegner_innen zu einer Kundgebung vor dem Allee-Center. Nach einigen Reden zogen die Leute vor das Remscheider Rathaus und forderten die Abschaltung aller Atomkraftwerke.

In Solingen versammelten sich ebenfall um die 100 Atomgegner_innen vor der Clemens Gallerie in Solingen Mitte zu einer Mahnwache.

Köln: Großdemo am Samstag geplant! Weitere Mahnwachen am Montag

Nachdem heute in Köln am Rudolfplatz bereits eine Mahnwache stattfand, ist für die Domstadt nun eine Großdemonstration am kommenden Samstag gedacht. Details sind noch in Planung. Außerdem werden Großdemos in Berlin und Hamburg geplant!

Am kommenden Montag ist dann die nächste Mahnwachenwelle im Kommen. Die ersten sind bereits angemeldet. Uhrzeit und Ort bleiben gleich. Heute war erst der Anfang!

Anti-Atom-Protest MORGEN BUNDESWEIT!

Sonntag, März 13th, 2011

Es fällt an dieser Stelle schwer, einen vernünftigen und radikal gehaltenen Aufruf zu verfassen, gleichwohl dieser in verschiedenste Richtungen gehen könnte. Zum Beispiel wie scheisse doch Atomkraft ist, oder wie hirnrissig weit einige es mit ihren kapitalistischen Wahnvorstellungen getrieben haben, welch mittelalterliche Informationspolititk doch die japanische Regierung und Atombehörden sowie die AKW-Betreiber_innen verfolgen oder was für eine heuchlerische Zusammenwürfelung unser eigenes Land regiert oder regieren will.

(mehr …)

Abschiebung knallhart kommentieren! Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Donnerstag, März 10th, 2011

„Im Bezug auf folgenden Artikel möchten wir folgende Ankündigung machen. Sollte der Remscheider Flüchtlings-Aktivist Harri Datt Bhatt, seit dem 07.03.2011 im Abschiebeknast in Büren eingesperrt, vorher Wohnahft in Remscheid, am 14.03.2011 nach Nepal abgeschoben werden, werden die Straßen beben! Wir rufen hiermit zu dezentralen Aktionen als kreativen Protest gegen die Abschiebung auf: Hit and run! Im Bergischen Land, in NRW und gerne auch bundesweit! Lasst sie zahlen, lasst sie bitter zahlen! Legt alles lahm, macht aus dem Bahnstreik einen Generalstreik!

Militanter Sportverein“

Informationen:

(mehr …)