Archive for the ‘Fundamentalismus’ Category

Salafist_innen verteilen Info-Flyer in Leichlingen

Dienstag, Dezember 28th, 2010

Die Vereinigung „Einladung zum Paradies“ hat heute Nacht bzw heute am frühen Morgen Infomaterial in die Briefkästen in Leichlingen verteilt. Nachdem die Leichlinger Briefkästen bereits im vergangenen Landtagswahlkampf mit christlich fundamentalistischem Müll von „pro NRW“ im wahrsten Sinne des Wortes zugeschissen wurden, kommt nun der islamistische Fundamentalismus hinzu. Während die Einen ein „Abendland in Christenhand“ einfordern sprechen die Anderen die „Einladung zum Paradies“ aus. Hinter der jeweilig propagandierten Theorie verbirgt sich in Erster Linie jedoch nichts anderes als die Auslöschung, Ausrottung oder Abschiebung der jeweils anderen Seite.

(mehr …)

„pro NRW“ und das Thema ‚Recht und Ordnung‘

Samstag, September 25th, 2010
Eine kurze Schilderung des Verlaufs der heutigen „pro NRW“ Demo in Leverkusen. Wie es die selbsternannte Bürgerbewegung selber mit „Recht und Ordnung“ hält, wurde heute sehr deutlich. Im Vorfeld der Demonstration gab es ein Aufeinandertreffen mit hohen Funktionär_innen der Politsekte und Gegendemonstrant_innen. Wie eine Proleten-Schlägerbande marschierten Beisicht, Wiener und Co mit einigen sog. „Autonomen Nationalist_innen“ sowie einem Spektrum, was wir von nun an „Pseudo-Autonome pro´ler_innen“ nennen, durch die Innenstadt zum Sammelpunkt. Dabei wurden Antifaschist_innen sowie Passant_innen, welche fälschlicherweise als vermeintliche Antifaschist_innen ausgemacht wurden, angepöbelt, beleidigt und genötigt.
(mehr …)

Antiziganistische pro-NRW-Propaganda in Leverkusen entpuppt sich als Lachnummer

Samstag, September 25th, 2010

Heiße Luft – das war alles, was man am heutigen Tag von der „Bürgerbewegung pro NRW“ erwarten konnte. Und so demonstrierten die 45 versprengten Rechtspopulisten heute einmal mehr für eine Partei, die es angesichts ihrer fortlaufend praktizierten Selbstparodie wohl nie zu einer wirklich ernstzunehmenden politischen Kraft bringen wird. Ein Augenzeugenbericht.

(mehr …)

2011: „pro Köln“ Blamage die Dritte!

Freitag, September 24th, 2010
7. Mai 2011

Für den 7. Mai 2011 haben die „Bürgerbewegungen pro Köln“ und „pro NRW“ eine „internationale Großdemonstration“ durch die Kölner Innenstadt angekündigt, zu der sie „wenigstens 2000 Teilnehmer aus ganz Europa“ erwarten. Mit der Demo wolle man sich „gegen gutmenschliche Meinungsdiktatur, ausufernde Political Correctness, Ausgrenzungen, Denkverbote sowie die schleichende Islamisierung und Überfremdung Europas“ wenden, so die „Bürgerbewegung“.

(mehr …)

Pax Europa: „Besser Alkoholismus als Islamismus“

Sonntag, September 12th, 2010

Das hatten sich die Veranstalter der „Bürgerbewegung Pax Europa“ wohl etwas anders vorgestellt: Nur etwa 40 Vertreter und Sympathisanten der islamophoben Gruppierung fanden sich am heutigen Samstagmittag am Düsseldorfer Rheinufer ein, um nach eigenen Angaben an die Terroranschläge vom 11. September zu erinnern und auf „die Christenverfolgung in islamischen Ländern aufmerksam zu machen“. Begleitet wurden sie dabei von einigen einschlägig bekannten pro-NRW-Unterstützern.

(mehr …)

Willibert Pauels: „Bin ich ein Rassist?“

Donnerstag, September 9th, 2010

Es ist mal wieder nötig, sich mit Willibert Pauels zu beschäftigen. In seinem „Wort zum Samstag“ im katholischen „Domradio“ hielt es der Wipperfürther Büttenredner und Diakon für angebracht, in den Wohlfül-Lobgesang der deutschen Mehrheitsgesellschaft auf die Thesen und Forderungen von Sarrazin miteinzustimmen. Als Rassist will er aber nicht bezeichnet werden. Das sei „Quatsch“, so Pauels.

(mehr …)

Regina Wilden is not amused

Freitag, September 3rd, 2010

Angeblich soll „der Kölner“ an sich ja grenzenlosen Humor haben und tolerant sein bis zum Abwinken. Dass die pro-Köln-Ratsdame Regina Wilden gebürtig aus dem bayerischen Passau stammt, scheint in diesem Zusammenhang das lokalkoloritische Klischee zu bestätigen. Das Idealbild der typischen kölschen Lebensart lässt sich auf sie nämlich nicht übertragen, wie die nun folgende Realsatire aus dem Alltag der rechtspopulistischen Lächerlichkeit zeigt.

(mehr …)